Kontakt
Löser + Anspach
Daimlerstraße 4
56070 Koblenz
Homepage:www.loeser-anspach.de
Telefon:0261 88914 0
Fax:0261 8891470

Löser Ansprach

Weniger ist mehr:
Die Echtholz­kollektion Max von burgbad

Schlicht in der Gestal­tung, natürlich im Material, tradi­tions­bewusst in der De­sign­sprache, nach­haltig im Kol­lek­tions­aufbau und aus­ge­sprochen wohn­lich in der Nut­zung: Das ist die Echt­holz­kol­lek­tion Max, die neue De­sign­linie des Bad­möbel­spezia­listen burgbad. Ihr zeit­loses Design er­hält durch fein gear­bei­tete Rahmen­fronten und dünne Ab­deck­plat­ten sowie durch Ein­sätze von Wiener Geflecht ein un­ver­wechsel­bares, trend­kon­for­mes Profil.

burgbad: Echtholzkollektion Max
Foto: burgbad
burgbad: Echtholzkollektion Max
Foto: burgbad
burgbad: Echtholzkollektion Max
Foto: burgbad

Ein Wasch­tisch in drei Breiten, boden­stehend oder wand­hängend, dazu eine Gäste­bad­lösung; ein Hoch­schrank in zwei Aus­füh­run­gen und drei Breiten; ein schlichter Leucht­spie­gel in drei Breiten, mit einem schma­len Hänge­schrank zu einer zusam­men­hängenden Anlage kom­binier­bar. Alles aus Holz gefertigt, kom­biniert mit Wasch­tischen aus Keramik. Mehr braucht es nicht, um ein kleines oder ein großes Bad mit Max zu einem klassisch-schönen, wohn­lichen Bade­zimmer ein­zu­richten, in dem es leicht­fällt, die Zeit zu ver­gessen.

Hinzu kommen noch einige wenige, aber origi­nelle Extras: ein Hocker, der mit einer Ablage und einem optio­nalen Korb-Accessoire zum Stau­raum­möbel wird, eine breite Sitz­truhe mit viel Stau­raum sowie eine hohe Kommode im Charakter eines High­boards.

Mit Holz und Wiener Ge­flecht folgt Max dem Ein­rich­tungs­trend zu natür­lichen Materia­lien

Das klare, mit geometrischen Grund­formen spielende Design von Max unter­streicht die Verbin­dung von Moderne, Tradition und Hand­werk; es wird bestimmt durch die schmal profi­lierten Rahmen­fronten und die Integration von Wiener Geflecht bei der Aus­wahl der Mö­bel­türen von Wasch­tisch­unter­schrank, Hänge­schrank, Kommode und Sitz­truhen­front. Stollen und Schub­kästen der Kollek­tion wer­den aus Voll­holz her­gestellt, Korpus­seiten, Böden, Abdeck­platten und Front­füllungen aus Furnier­platten. Die Stollen­bau­weise sowie die quadra­tischen und recht­eckigen, über eine Aus­sparung grifflos zu öffnenden Rahmen­fronten stellen das durch­gängige Design­element bei allen Schrän­ken der Kollek­tion dar.

burgbad: Echtholzkollektion Max
Foto: burgbad
burgbad: Echtholzkollektion Max
Foto: burgbad
burgbad: Echtholzkollektion Max
Foto: burgbad

Max – Klassiker modern inter­pretiert

Max bietet Badmöbel aus authen­tischen Ma­te­ria­lien in hand­werk­licher Qualität und moderner, zeit­loser Optik. Farblich natur­belassen passt das Wiener Geflecht sehr harmo­nisch zu der Max-Ober­fläche Ast­eiche Natur und bildet einen stim­migen Kontrast zu der Farb­variante Eiche Dark Choco­late. Ein Kon­trast, mit dem schon Mitte des 19. Jahr­hunderts der ikonische Kaffee­haus­stuhl Nr. 14 spielte, dem das Waben­geflecht seinen Na­men ver­dankt, und der den Ein­druck von Leichtig­keit noch verstärkt. Seinen zeitlosen Charakter unter­streicht auch seine häufige Verwen­dung durch die Designer der klas­si­schen Mo­der­ne. Das über einen Rah­men ge­spann­te Ge­flecht sorgt zudem für eine gute Durch­lüftung der Schränke.

Ehrliche Materia­lien: Zeit­lose Wasch­tische in Holz und Keramik

Die Waschtischeinheiten von Max gibt es als boden­stehende (912 mm Gesamt­höhe) und wand­hängende Variante (612 mm Höhe) in jeweils 490 mm Tiefe und 550, 700, 1000 und 1300 mm Breite in Kom­bi­na­tion mit einem extra-dünnen, weißen Flächen­wasch­tisch aus weiß-glän­zender Keramik. Für die wand­hän­gen­den Ein­heiten sind auch kreis­förmige, kera­mi­sche Auf­satz­wasch­tische in Weiß oder Schwarz Matt wähl­bar, die standard­mäßig die Gäste­bad-Lösung (910 mm Höhe, 400 mm Tiefe, 550 mm Breite) kom­plettieren. Die Auf­teilung des Wasch­tisch­unter­schranks in Schü­be und ver­ti­kale Schrank­ele­men­te vari­iert ab­hän­gig von seiner Breite.

burgbad: Echtholzkollektion Max
Foto: burgbad
burgbad: Echtholzkollektion Max
Foto: burgbad
burgbad: Echtholzkollektion Max
Foto: burgbad

Max über­trägt tradi­tio­nelle Form­sprache in die Moderne

Der schmale Hoch­schrank (1990 mm Höhe, 403 mm Tiefe, 406 mm Breite) bietet über dem unteren Schub ein hohes, mit einer Tür ge­schlos­se­nes Fach und erinnert damit an einen Garderoben­schrank. Bei der brei­te­ren Variante (606/806 mm Breite) wird er seit­lich um eine Reihe offener Fächer er­weitert. Auch die Kom­mode (1210 mm Höhe, 453 mm Tiefe, 1006 mm Breite) mit ihrer asym­metrischen Auf­teilung – drei Schübe und ein hoch­recht­eckiges, 1-türiges Fach – sowie die in zwei Breiten wähl­bare Sitztruhe (500 mm Höhe, 450 mm Tiefe, 700/1200 mm Breite) wecken Asso­ziationen an traditionelle Produkte und besitzen einen sehr ur­sprüng­lichen, fast nos­tal­gischen Charme, der durch die mo­der­ne Design­sprache in die Moderne über­tragen wird.

Die schlichten, mit einer umlaufenden LED-Beleuch­tung aus­gestatteten Spiegel (600 mm Höhe, 200 mm Tiefe, 450 mm/600 mm/900 mm/1200 mm Breite) nehmen durch die tiefe, als Ablage fungie­rende Rah­mung das Design der Möbel wieder auf. Die in der Höhe dazu passenden, 1-türigen Hänge­schränke (600 mm Höhe, 200 mm Tiefe, 300 mm Breite) lassen sich bündig dazu kom­binieren. Zu­dem verfü­gen die Leucht­spiegel über eine Licht­tempe­ra­tur-Steue­rung zwischen Warm- und Kalt­weiß.

Nachhaltige Qualität aus deut­scher Produktion

Das Konzept der Kollektion (inhouse De­sign: Teresa Meister) stellt durch Ma­te­ria­lität und ein durch­dachtes De­sign Natür­lich­keit und Nach­haltig­keit in den Mittel­punkt. So basieren die Maße der Max-Elemente auf einem Ras­ter­sys­tem, durch das für die Schrän­ke der Kollek­tion die glei­chen Bau­teile und Fron­ten ver­wen­det werden können. Die Reduktion der unter­schied­lichen Teile ver­ringert den pro­duk­tions­tech­ni­schen und lo­gis­tischen Auf­wand und schont so die Um­welt.

Burgbad hat bei der Entwicklung von Max auch auf die Ein­haltung der stren­gen Prüf­kriterien Wert gelegt, die mit dem Her­kunfts­zei­chen „Möbel Made in Germany“ ver­knüpft sind und die vom Deutschen Institut für Güte­siche­rung und Kenn­zeich­nung (RAL) nach­gehalten werden. Das 2020 vom Ver­band der deutschen Mö­bel­indus­trie (VDM) ein­geführte Label garantiert, dass Kons­truktion, Montage und Qua­li­täts­prüfung der zertifizierten Pro­dukte in Deutsch­land stattfinden, der für die Qualität relevante Her­stellungs­prozess über­wiegend in Deutsch­land erfolgt und die Bauteile zum über­wiegenden Teil aus Deutsch­land stam­men.

Max ist eine Kollektion für ein vornehm­lich urbanes, aber auch länd­liches Um­feld, in dem die Mischung aus Natur und Minimalis­mus zum Aus­druck einer Gene­ration ge­wor­den ist, die Nach­haltig­keit und mo­der­nes Leben mit­ein­ander in Ein­klang zu bringen versucht. Die neue sys20-De­sign­linie passt aber genauso gut in einen modernen Land­haus­stil, verträgt sich her­vor­ra­gend mit der klas­sischen Mo­der­ne und kommt dem Bewusst­sein für Qualität und regionale, nach­haltige Produktion ent­gegen.

Max verkörpert nostalgische Moder­nität und übersetzt den Land­haus­stil in eine klare, ehr­liche und vor allem edle Formal­ästhetik, die lange Bestand hat.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG